• 1

Beste Laune bei jedem Wetter – Trainingswochenende des TTW

Regen, Wind und kühle Temperaturen sind gemeinhin nicht das, was der Triathlet unter optimalen Trainingsvoraussetzungen versteht. Trotzdem waren bei eben diesen Bedingungen teilweise über 30 Sportler mit Feuereifer und guter Laune dabei, als Thomas Fehrs zum ersten TTW-Trainingswochenende 2012 einlud.

Dabei spielte es keine Rolle, ob „alte“ Hasen oder Neulinge im TTW wie die starken Läufer Sebastian Krusch und Raphael Gösmann, alle stellten sich den zahlreichen Herausforderungen, die Fehrs ins Programm genommen hatte.

 

Unter dem Strich standen zwei Schwimmeinheiten inklusive eines 1000-m-Leistungstests, eine Radausfahrt sowie zwei Laufeinheiten. „Der 26 km-Grundlagen-Lauf mit Tempoverschärfungen und Geschwindigkeitswechseln hat nach dem Schwimmtest schon wehgetan“, sagt der Trainer, „aber solche Einheiten sorgen für die nötige Wettkampfhärte im Sommer.“ Besonders erfreulich war das rege Interesse der Vereinsmitglieder. Beim Schwimmen mussten die Trainer in drei Gruppen aufteilen, auch die Läufe wurden nach individuellen Maßstäben absolviert.

 

„Das zeigt uns, dass unser Training die Sportler erreicht, egal, ob Hobbyathlet oder ambitionierter Ligastarter“, führt Fehrs weiter aus. Von einem Zuviel kann allerdings nicht die Rede sein: „Interessierte können sich jederzeit melden, wir freuen uns über jeden Interessierten und können versichern, dass für jedes Niveau etwas dabei ist.“

Drucken E-Mail