Feinschliff unter Traumbedingungen

Verfasst am .

Feinschliff unter Traumbedingungen

Nach hunderten Laufkilometern, umfangreichen Schwimmeinheiten und zahllosen Radausfahrten haben sich über 60 Athleten des Triathlon TEAM TG Witten am letzten Aprilwochenende in Reil an der Mosel den Feinschliff für die anstehende Saison geholt. Bei bestem Wetter wurde fleißig auf den zahlreichen Radkursen gefahren, die Läufe wurden in die idyllischen Weinberge neben dem Fluss verlegt. Cheftrainer Thomas Fehrs war nach vier intensiven Tagen hoch zufrieden: „Es ist einfach toll, wie alle mitgezogen haben. Ob ambitionierter Ligastarter oder Genuss-Triathlet, jeder ist hier voll auf seine Kosten gekommen.“

Zwei Trainingseinheiten hatte Fehrs pro Tag angesetzt. Diese führten von langen Grundlagenausfahrten über hochintensives Wechseltraining bis hin zu harten Bergläufen. „Das tat teilweise richtig weh“, berichteten die Athleten, „aber vor allem hat es richtig viel Spaß gemacht.“ Natürlich gab es unterschiedliche Anforderungsprofile, dafür hatte Fehrs in der Planung gesorgt. „Uns ist wichtig, dass für alle etwas dabei ist. Und wenn Triathlonanfänger oder reine Hobbysportler Radtouren über 130 km absolvieren, dann ist das ein genau so toller Erfolg als wenn sich Ligastarter bei Bergzeitfahren und Tempoläufen verausgaben.“

Ein besonderes Augenmerk auf den Trainingsaufenthalt legten unterdessen die Langdistanzstarter Eva Böde und Michael Gebauer. „Wenn man 20 Kilometer läuft und danach noch 115 Kilometer auf dem Rad sitzt, hat man sich das Abendessen auf jeden Fall verdient“, sagt Gebauer mit einem Lächeln. Dieses wurde zum gemeinsamen Austausch der Trainingseindrücke gemeinsam eingenommen, ein Grillabend rundete das Trainingslager ab.

Drucken