• Start
  • 1

Faustdicke Überraschung beim finalen Wettkampf der Triathlon Bundesliga

Bericht im Original erstellt durch die WAZ Witten

 

Schwere Stürze bremsen das Wittener Triahlon One Damen Team massiv aus.

Mit einer faustdicken Überraschung endete der finale Bundesliga-Wettkampf der Triathleten am Samstag im Saarland. Das erfolgsverwöhnte EJOT-Team des TV Buschhütten musste den Titel bei den Männern nämlich den Lokalmatadoren vom Hylo Team Saar überlassen, die mit dem Tagessieg an den Siegerländern vorbeizogen. Bei den Frauen holte sich Buschhütten indes den nächsten Titel. Die SG Triathlon one Witten musste sich mit den Plätzen vier (Frauen) und zwölf (Männer) bescheiden.

Damen Team Saarbrücken 2021

Foto : Thmoas Fehrs (von li.) Petra Kurikova, Zsofia Kovacs, Bianca Bogen und Marlene Gomez-Islinger. th. fehrs

 

„Wir haben im Rennen der Frauen leider riesiges Pech gehabt“, gab SG-Teamchef Thomas Fehrs zu Protokoll. Denn auf der zwischendurch regennassen Straße gab es einen folgenschweren Sturz der Wittenerinnen in diesem Team-Wettbewerb. Einzig Marlene Gomez-Islinger wurde davon verschont - Bianca Bogen, Petra Kurikova und Zsofia Kovacs trugen schmerzhafte Blessuren davon.

 

So sprang für das SG-Quartett beim vierten und letzten Bundesliga-Wettbewerb dann nur der etwas enttäuschende vierte Platz heraus. Nach 1:29,49 Stunden kamen die Wittenerinnen ins Ziel nach den 650 Meter Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. „Ich muss den Hut vor unseren Sportlerinnen ziehen, dass sie trotz des Sturzes das Rennen so beendet haben“, erklärte Thomas Fehrs. Der Tagessieg ging an den TV Buschhütten um die Deutsche Meisterin Lisa Tertsch (1:25,56 std.), dahinter landeten Triathlon Potsdam und das Kölner Triathlon-Team.

Im Gesamtklassement behielten die Wittener Frauen ihren Bronzeplatz (69 Punkte) hinter Meister Buschhütten (79) und Potsdam (77).

 

Im Rennen der Männer hatte die SG Triathlon one Witten nichts mit dem Ausgang ganz vorne zu tun, belegte am Ende den zwölften Platz in 1:22,51 Stunden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Jugend Talentsichtung: Matti Fahrenson gewinnt Duathlon Hamm

Matti Fahrenson (2008) vom PV Triathlon TG Witten nahm am 21.08.2021 im Rahmen der Talentsichtung durch den Triathlonverband NRW an einem Duathlon für die Altersklassen 2008-2013 teil.

2021 Duathlon Hamm Matti Fahrenson Rad

In seiner Altersklasse der Schüler A starteten aus ganz NRW 24 Teilnehmer auf der Radrennbahn Zeche Radbod in Hamm.

Zu absolvieren waren 2000 m Laufen, 10 km Rad und abschließend noch einmal 1000 m laufen.

2021 Duathlon Hamm Matti Fahrenson Laufen

Als starker Läufer setzte sich der PV-Nachwuchsathlet direkt im ersten Lauf an die Spitze des Feldes, kontrollierte das Rennen von vorne und konnte mit ca. 15 Sekunden Vorsprung auf das Rad wechseln. Hier machten sich auf der anspruchsvollen Radstrecke die zahlreichen Radkilometer aus dem Frühjahr positiv bemerkbar, als die Hallenbäder geschlossen waren und dadurch mehr Zeit für das Radtraining zur Verfügung stand.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Generali Halbmarathon Berlin

Für ein verlängertes Wochenende von Freitag bis Montag hatte sich eine Gruppe von elf Läuferinnen und Läufern des frisch fusionierten PV Triathlon TG Witten auf dem Weg nach Berlin gemacht. Nach der gemeinsamen Versammlung beider Vereine am Freitag den 20.August in der Erlöserkiche, in der die Wiedervereinigung fast einstimmig beschlossen wurde, ging es für die Laufgruppe mit der Bahn los in die Bundeshauptstadt.

Das die Anreise dabei durch den Bahnstreik erschwert wurde, konnte die gute Stimmung und riesengroße Vorfreude auf den Lauf am Sonntag nicht trüben. Denn die Laufveranstaltung dieser Größenordnung musste aufgrund der Corona-Pandemie bereits zwei Mal verschoben werden und konnte dadurch schon seit eineinhalb Jahren nicht stattfinden.
Doppelt so lang, seit Mitte 2018, trainieren bereits die Laufgruppen beider Vereine im Rahmen der Fusion zusammen und planen seit dem auch die gemeinsame Teilnahme an verschiedenen Laufveranstaltungen. So auch die Fahrt nach Berlin zum Halbmarathon, auf den man sich in den vergangenen Wochen als Gruppe gut vorbereitet hat.

2021 Generali Halbmarathon Berlin

Für viele ist der Lauf in Berlin eine Traditionsveranstaltung.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Do It Fast Wettkampf in Dormund

(Bilder + Texte im Original Nora Braun-PV Triathlon TG Witten)

 

Anna Schaefer (PV Triathlon TG Witten) gewinnt die 5 KM Distanz mit Streckenrekord.

Leni Jahn steigt auf das Oberste Altersklassen Podest

Zusätzlich erliefen die PV Triathlon TG Witten Starter/-innen neue persönliche Betzeiten.

 

Am Sonntag, den 22.08 gab es auf dem Gelände von Phoenix-West in Dortmund endlich eine Laufveranstaltung, bei der nach langer Zeit mal wieder richtige Wettkampf Stimmung aufkam.

Beim „Do-it-fast“ Wettkampf wurden die Läufer gemäß Hygienekonzept immer in 10er Gruppen auf den 2,5 Kilometer langen Rundkurs geschickt. Nach 60 Sekunden folgte die nächste Gruppe.

Gelaufen wurden 5 oder 10 Kilometer. Das Format hatte so im letzten Jahr bereits stattgefunden und großen Anklang gefunden. Gerade in der aktuellen Zeit ist man als Sportler dankbar für jede Veranstaltung, die stattfinden kann. Auch mehrere Läufer des PV Triathlon TG Witten nahmen am Lauf teil und einige konnten dabei mit neuen Bestzeiten nach Hause fahren. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

TTW Marathonsammler Andreas Bremer finisht als Erster Wittener (s)einen 400 Marathon

Wittens Andreas Bremer machte am Samstag, 14.08.21 seinem Status als Rekordmarathoni alle Ehre und lief beim Gevatterseemarathon in Bückeburg seinen 400. Marathon.

Bei herrlichem Sommerwetter absolvierte er die 10 Runden am Gevattersee durch Wälder und Felder in 5.18.23 Std. Damit wurde Andreas Bremer 6. von gesamt 27 Teilnehmern, wobei die Zeit und Platzierungen für "Marathonsammler" nur noch eine sekundäre Rolle spielen.

Bremer Andreas Auszeichnungen für 400. Marathon A

Die Veranstaltung wurde ausgerichtet durch Jobst von Palombini, genau wie Andreas Bremer Mitglied im 100 Marathon Club Deutschland, in den man ab 100 gelaufener Marathons beitreten kann. Nach dem Laufevent fand im großen Garten des Veranstalters (unter Einhaltung der Corona Schutzbedingungen) die JHV des 100 MC statt. In diesem Rahmen fand auch eine feierliche Ehrung für Andreas Bremer statt, bei der er mit Pokal, Urkunde, Buch und T-Shirt ausgezeichnet wurde.

Bremer Andreas Ehrung Vorstand 100MC 400. Marathon A

(2 v.L. Andreas Bremer)

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...