• Start
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Dämmer Marathon in Mannheim, Ulli Harms vom Triathlon TEAM TG Witten allein am Rhein unterwegs

Einen Marathon in die Nacht hinein zu laufen fand Ulli Harms vor einigen Jahren in Luxemburg faszinierend, die dortige Atmosphäre an der Strecke war fantastisch.

In der Hoffnung auf eine ähnliche Nachtlauf Erfahrung buchte der TTW Athlet den Dämmer Marathon in Mannheim. In seinen Werbungen versprach der Veranstalter zahlreiche Hot Spots mit entsprechender Stimmung an der Strecke.

 ( Ulli H. vor dem Start, da war die Laune noch sehr gut )

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ironman-Hawaii-Feeling beim Witten Triathlon 2019

Am 18. und 19.05.2019 gehört das Gelände des Wittener Möbelhauses Ostermann wieder den Triathlon-Sportlern.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Triathlon-TEAM-TG-Witten-Aktive und -Betreuer genießen Rad-Trainingslager in Reil an der Mosel

82 Jahre jung die älteste Teilnehmerin, 3 Jahre das Alter des jüngsten Sportlers.

Traditionell machte sich Anfang Mai eine größere TTW-Karawane auf den Weg zur Mosel, im Ort Reil warteten gemütliche Pensionen auf die Sportler und mitreisende Betreuer.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

NRW-Liga-Damen siegen in Buschhütten

Beim 32. EJOT-Triathlon in Buschhütten, der traditionellen Saisoneröffnung der Triathleten, waren am vergangenen Sonntag gleich drei Teams der SG Witten am Start. Bei winterlichen Bedingungen konnten sich die NRW-Liga-Damen zum Auftakt in souveräner Manier direkt den ersten Sieg sichern. Die NRW-Liga-Herren haderten mit einer Zeitstrafe und erreichten ebenso wie die Senioren einen Platz im Mittelfeld.


NRW Damen Buschhütten

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kathrin Ernst Altersklassensiegerin am Kemnader See

Kathrin Ernst Kemnader SeeWährend am 5. Mai einige TTW-Triathleten in Buschhütten beim ersten Triathlon-Wettkampf des Jahres den sehr kalten Temperaturen trotzten, gingen Benjamin Exner und Kathrin Ernst beim Kemnader Seelauf auf einen Form-Check über 10 km. Das Wetter meinte es relativ gut mit den beiden Läufern, die bei mäßigem Wind, etwas Sonne und nur einem kurzen Hagelschauer fast ideale Laufbedingungen am Kemnader See vorfanden. Benjamin Exner kam nach einer Zeit von 40:23 Minuten als Fünftplatzierter seiner Altersklasse ins Ziel, was für ihn zugleich Bestzeit über 10 km bedeutete. Kathrin Ernst, die ihren Fokus in diesem Jahr auf die Langdistanz im Triathlon setzt, absolvierte die 10 Kilometer in einer Zeit von 41:16 Minuten. Damit kam sie als vierte Läuferin im Gesamteinlauf der Frauen ins Ziel und gewann ihre Altersklasse. Da sie sich in den vergangenen Wochen verletzungsbedingt mit dem Laufen zurückhalten musste, war Kathrin mit ihrem Ergebnis mehr als zufrieden. Insgesamt hakten die beiden TTW-Sportler den Kemnader See-Lauf als eine gelungene Veranstaltung ab, an der sie ganz sicher nicht das letzte Mal teilgenommen haben.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...