• Start
  • 1

Die Wittener Jungen Wilden Triathleten höchst erfolgreich beim 8.Triathlon Woogsprint in Darmstadt

Nach einer einjährigen Corona bedingten Wettkampf Pause freute sich das Triathlon TEAM DSW Darmstadt als Veranstalter über das große Interesse an seinen verschiedenen Wettkämpfen.

Namensgeber für den 8.Triathlon Woogsprint in Darmstadt ist der "Große Woog",ein beliebter Badesee und Ort der Erholung im Darmstädter Zentrum.

Am 11. Juli ging es Schlag auf Schlag, ab 08.00 Uhr morgens gab es verschiedene Ligawettkämpfe, mit im Programm Rennen der 2.Triathlon Bundesliga.

Am frühen Nachmittag ging dann der Nachwuchs an den Start, an den Startblöcken beim HTV-Nachwuchscup trafen sich viele der besten Deutschen Nachwuchstriathleten.

Bei den männlichen Starten dominierten die Wittener Athleten Ihre Leistungsgruppen.

Lukas Meckel gewann den „Jugend A Nachwuchs Cup“, Luca Fahrenson siegte bei den „Junioren“.

Max Meckel stieg bei den „Junioren“ ebenfalls aufs Siegerpodest, sein Dritter Platz machte die Dominanz der Wittener Starter deutlich.

2021 Woogsprint Trithlon Darmstadt

Foto: Max Meckel on Tour beim 8.Triathlon Woogsprint in Darmstadt

 

Knapp hinter den Podestplätzen beendete Emma Fahrenson Ihr Rennen, mit Ihrem 6. Platz im sehr stark besetzten Feld der weiblichen Jugend A bewies Emma F. Ihre Zugehörigkeit zur deutschen Nachwuchselite.

 

.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

RTF Övert platte Land, eine abwechslungsreiche Radtour mit Start und Ziel im Bochumer Norden.

PV Triathlon TG Witten gut vertreten im großem Starterfeld

29, 49, 85, oder 112 KM? Diese Frage stellten sich zahlreiche Radsportfreunde am frühen Sonntagmorgen.

Beeinflusst wurde die jeweilige Entscheidung durch die voraussichtliche Wetterentwicklung. Nach den Erfahrungen der letzten Tage gehörte eine Regenjacke zur Grundausstattung der Teilnehmer.

Mit dem sicherlich größten Team vertraten die radsportbegeisterten Sportler vom PV Triathlon TG Witten Ihre Vereinsfarben gut gelaunt und hoch motiviert.

RTF Övert platte Land 2021 B

Fast schon traditionell hatten die „Radsportfreunde Bochum e.V.“ eine hervorragende Vorbereitung getroffen, die Streckenauswahl und -beschilderung ließ so gut wie keine Wünsche offen.

Gleiches galt für das abschließende Zielbüffet, hier konnten die Finisher aus einer großen Auswahl Ihre Zielverpflegung aussuchen.

Als wichtiges Fazit hielten die Radler nach der Tour fest:

„Endlich konnten wir wieder mal in einer großen Gemeinschaft eine schöne Radtour genießen.“

Drucken E-Mail

Wittener Athletin Lisa Mann finisht als Erste Ihrer Altersklasse den Saerbeck Triathlon.

In Saerbeck, gelegen zwischen Osnabrück und Münster, lud der Ausrichter W + F Münster ein zum vermutlich Ersten 2021er Triathlon in Ganz NRW.

Als Format hatte der Veranstalter 600 Meter Schwimmen, 20 KM Radfahren und 5 KM Laufen vorgegeben. 

Das Corona-Konzept des Saerbeck Triathlon sah vor, dass alle 60 Sekunden 15 Starter ins Wasser gingen, so dass nach 20 Minuten alle 300 Teilnehmer auf der Strecke sein sollten.

Die Startgruppen waren nach Eingang der Anmeldung sortiert. Im hinteren Starterfeld tummelten sich jede Menge Ligastarter, die für ein starkes Teilnehmerfeld sorgten

Am Wettkampf schaltete der Wettergott um auf schlechte Laune, und verärgerte die Teilnehmer mit reichlich Regen.

Saerbeck Triathlon 2021

Lisa Mann ließ sich von dieser Wetterentwicklung nicht bremsen, und beendete das Rennen erfolgreich nach 1:07:56 STD, das bedeutete den Sieg in Ihrer Altersklasse W20.

Drucken E-Mail

Ironman 70.3 Elsinore in Dänemark

(Bericht + Bild im Original erstellt : PV Triathlon Witten)

Neben Profi-Triathlet Jan Stratmann von der SG Triathlon Witten, der sich mit Platz 3 zum ersten Mal einen Podiumsplatz in seiner noch jungen Karriere erkämpfte, nahm auch Bernd Doktor vom Wittener Triathlonverein am Ironman 70.3 Elsinore in Dänemark teil.

Die Mitteldistanz über 1,9 km Schwimmen, 90 km Rad und einen Halbmarathon absolvierte der passionierte Triathlet bereits zum vierten Mal im dänischen Helsingör.

Sein Freiwasser-Training im letzten Winter hat sich dabei besonders ausgezahlt. Für die 1,9 km lange Schwimmstrecke durch das 18 Grad kühle Wasser im Hafenbecken benötigte der Athlet 00:40:05 h und verbesserte damit seine bisherige persönliche Bestzeit um 2:30 Minuten.

Elsinore Dänemark Doktor Bernd 2021

„Mann, ist das ein Grill“, das Triathlon Catering Team sagt Danke für den neuen gesponserten Gasgrill

Grill Einweihung Ein neuer Trithlon Verein braucht auch einen neuen Grill

Schritt für Schritt nähert sich die Wittener Triathlon Familie Ihrem großen Ziel, der Gründung eines gemeinsamen Vereins.

Statt PV Triathlon Witten und Triathlon TEAM TG Witten könnte dann auf den Trikots PV-Triathlon TG Witten stehen.

Über ein mögliches neues Vereinslogo haben die Mitglieder bereits abgestimmt, über das Design der neuen Kleidung macht sich das dafür verantwortliche Mitgliederteam seit einigen Monaten viele Gedanken.

Jetzt rüsten die Verantwortlichen Ihr Event + Catering Equipment auf. 

Der vereinseigene Holzkohlegrill wird in die zweite Reihe versetzt. Geliebt wurde er für seine geschmacklichen Ergebnisse, vom Grillteam gefürchtet wurde er wegen seiner enormen Hitzeentwicklung in Richtung der Griller.

Seinen Grill Job übernimmt jetzt ein Hochleistung Gasgrill, gesponsert von:

Logo Maruhn

Das PV + TTW Orga Team übernahm gerne das Probegrillen, im Beisein vom Sebastian Maruhn wurde der Grill ausgiebig getestet.

Chris Strate, Medientechnik Chief in der Wittener Triathlon Familie, vermittelt mit seinem Kurzfilm einen faszinierenden Überblick über den neuen Speisebereiter.

        https://youtu.be/eUMjeU1c2cU

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...