Meisterhaft in Hückeswagen

Am vergangenen Samstag reiste die Mannschaft der SG Triathlon Witten zum Landesliga-Mitte-Finale nach Hückeswagen. Mit nur einem Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze sollte das Team nochmal alles auf der Sprintdistanz geben und nach dem Meisterschaftstitel greifen.

Mit 12 Punkten Vorsprung auf Platz 3 (Nordtriathleten OB 1) war der zweite Tabellenplatz schon mal gesichert. Die SG Triathlon Witten lag also mit 71 Punkten nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter aus Iserlohn. Da das Wittener Team aber eine bessere Platzziffer hatte, standen die Chancen gut, sich noch den Meisterschaftstitel zu holen, wenn man es schaffte sich vor dem Iserlohner Tri Team zu platzieren. Till Pastor, Hardy Dinklage, Dustin Thra und Matthias Hölscher sollten es richten. Um 11:30 Uhr fiel der Startschuss für das Finale und die Athleten machten sich auf die 500 m lange Schwimmrunde in der Bevertalsperre. Durch die hohen Temperaturen der letzten Wochen war das Schwimmen im Neopren verboten. Recht kompakt kamen Dinklage gefolgt von Thra und Pastor aus dem Wasser und wechselten gemeinsam auf das Rad mit knappem Rückstand auf die Spitze. Hölscher verpasste ein wenig den Anschluss und folgte eine gute Minute später. Die Radstrecke in Hückeswagen ist bekannt für ihre selektive Art und zur Mittagszeit frischte der Wind oben auf dem Kamm auch immer mehr auf. Thra attackierte direkt am ersten längeren Anstieg und konnte sich etwas von der Gruppe absetzen. Dinklage und Pastor blieben aber auf Sichtweite dahinter und auch Hölscher konnte einige Plätze wieder gut machen. Nach knapp 20 km wechselte Thra auf Platz 5 liegend auf das Laufen. Keine 30 s später kamen auch schon Dinklage und Pastor in die Wechselzone und waren somit auf Tuchfühlung. Eine gute Mannschaftsleistung zeichnete sich da schon ab. Da Hölscher leider seinen Wechselplatz nicht direkt fand, verlor er hier etwas an Zeit, was ihn sehr ärgerte, da er sich auch einen Top-10-Platz erhoffte. Auf der Jagd nach der Spitze konnte Thra noch zwei Plätze gut machen und lief nach 1:04:21 Std. auf Platz 3 ins Ziel. Ebenfalls mit einem guten Laufsplit folgte Dinklage nur eine knappe Minute später auf Platz 5 (1:05:22 Std.) liegend. Auf Platz 6 finishte Pastor mit einem beherzten Zielsprint in 1:06:46 Std. Nicht ganz zufrieden mit sich selbst machte Hölscher trotzdem noch Plätze gut und lief auf Platz 15 (1:09:03 Std.) ein. Dies schadete aber nicht dem Mannschaftsergebnis! Mit großem Vorsprung siegte die SG Triathlon Witten (Platzz. 29) in der Tageswertung vor den Nordtriathleten OB 1 und dem TSV Solingen (beide Platzz. 89) auf Platz 2. Dies bedeutete auch gleichzeitig den 1. Platz in der Tabelle. Wir gratulieren zum Meisterschaftstitel der Landesliga-Mitte!

LL Hückeswagen

Drucken E-Mail