Frauen-Regionalliga in Rheine

Am 12.08.2018 ging es für Jacqueline Schmitt, Katrin Harnischmacher und Nora Hansel nach Rheine zum Channel-Triathlon, wo der 4. Lauf der Regionalliga stattfand.

Die Temperaturen waren gefallen, so dass es für alle drei Athletinnen ein sonniges, aber angenehmes Rennen wurde. Gestartet wurde bei einer Wassertemperatur von 24 Grad im Dortmund-Ems-Kanal über 750 m. Schon kurz nach dem Start konnte sich Katrin im vorderen Bereich behaupten und wechselte bereits nach 10:40 min als Erste zum Radfahren. Jacqueline und Nora gingen im Mittelfeld liegend nach guten 13:18 min bzw. 15:36 min auf die Radstrecke. An sich war es eine tellerflache Radstrecke, die schnelle Zeiten erwarten ließ. Jedoch war die Strecke auch sehr windanfällig, so dass der Tacho mal 40+ und im nächsten Moment nur noch 23 km/h anzeigte. Alle drei Athletinnen kamen mit den Bedingungen gut zurecht und es gelang ihnen, ihre Positionen nahezu zu halten. Beim Laufen machte sich dann doch hier und da die Wärme bemerkbar und es wurde zunehmend schwerer, das Trainingsniveau umzusetzen.

Nach 1:16 h bzw. 1:17 h erreichten Katrin und Jacqueline auf den Plätzen 36 und 42 und damit im vorderen Drittel das Ziel. Nora hatte nach dem Trainingsausfall auf der Laufstrecke sehr zu kämpfen und erreichte das Ziel mit einer Zeit von 1:30 h als 91. Am Ende erkämpften sich die Starterinnen der SG Triathlon Witten einen soliden 24. Platz von insgesamt 33 angetretenen Damenteams. Insgesamt, so sind sich alle drei einig, war es ein sehr schöner und gut organisierter Wettkampf, bei dem man gern wieder startet.

Damen Regionalliga Rheine

Drucken E-Mail