Überzeugende Leistungen der Masters in Xanten

 

Am 2.9.2018 um 8:35 fiel der Startschuss für das Saisonabschlussrennen der Masters über die olympische Distanz. Die Voraussetzungen für die Startgemeinschaft Witten waren ideal, bestes Wetter, aktueller Stand der Masters nach 3 Rennen: 2. Platz, als auch ein stark besetztes Team mit Birgit Schönher-Hölscher, Mathias Hölscher und Alexander Königschulte.
Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen von Schönher-Hölscher resultierte die Teamwertung schlussendlich nur auf Basis der zwei Endzeiten von Hölscher und Königschulte. Beide lieferten eine überzeugende Leistung. Nach gewohnt starker Schwimmleistung von Königschulte im Xantener Südsee (4. Platz), lies Hölscher in den darauffolgenden Rad- und Laufeinheiten nichts anbrennen. Die noch windstille 42km lange Radstrecke musste 5-mal durchfahren werden, was dann 10 Kehrtwenden bedeutete und für beide mit 1:12:14 für Hölscher und 1:12:24 für Königschulte in einen Schnitt von über 37km/h resultierte. Die kurzweilige 10km Laufstrecke mit zwei Runden lag beiden Athleten (Königschulte 39:36 und Hölscher 41:47) und rundete damit die souveräne Teamleistung in Xanten ab. Königschulte erzielte damit den 6. und Hölscher den 17. Platz in der Masters Tageswertung.
Belohnt wurde die starke Leistung der beiden mit dem 11. von 23. Plätzen. Beeindruckend haben die Masters der Startgemeinschaft Witten ihre Leistungsfähigkeit in 2018 demonstriert. Nächstes Jahr soll der Kampf um einen Platz auf der Treppe erneut angegangen werden. In dieser Saison rutschten die Masters der Startgemeinschaft von Platz 2 auf Platz 5 der Gesamtwertung.

 

 

 

Drucken