Podestplatzierungen beim Duathlon in Mettmann

Traditionell bildet der Duathlon in Mettmann für die Triathleten des TTW den Saisonauftakt, um vor den ersten Triathlonveranstaltungen die Form zu überprüfen. Von den sieben Athleten, die den Weg an den Rand des Neandertals auf sich nahmen, konnten dabei vier Podestplatzierungen feiern.Mettmann Podium

Nach dem Schneefall des Vortages waren die Temperaturen zum Start der Sprintdistanz über 5 km Laufen, 24 km Radfahren und 2,5 km Laufen bei frischem Wind zwar immer noch im winterlichen Bereich, allerdings nun bei strahlendem Sonnenschein. Bei den Frauen konnte sich Vanessa Wirtz mit einer Zeit von 1:22:55 h mit Platz 3 einen Platz auf dem Treppchen der Gesamtwertung sichern, was gleichzeitig den 2. Platz in ihrer Altersklasse W30 bedeutete. Lisa Mann, die ihren ersten Wettkampf aus dem Triathlonbereich überhaupt absolvierte, konnte einen hervorragenden 5. Gesamtplatz und als einzige Starterin den Sieg in ihrer Altersklasse WJun verbuchen (1:25:20).

Von den TTW-Männern kam Matthies Groll am besten mit der hügeligen Strecke zurecht und konnte mit einer Zeit von 1:11:32 h den 4. Gesamtplatz belegen, womit er sich gegen den Mitbewerber in seiner Altersklasse MJun durchsetzen und diese somit gewinnen konnte. Dahinter folgten Simon Damm (1:14:41, Ges.-10.) und Benjamin Exner (1:15:26, Ges.-12.), die in der Altersklasse M30 die Plätze drei und vier erreichten. Auf den weiteren Plätzen folgten Lars Wenzel, dem die kühlen Bedingungen etwas Probleme bereiteten (1:19:19, Ges.-19., 10. MHK), und Marvin Wagener (1:20:36 h, Ges.-23., 11. MHK).

Mettmann2019

Drucken E-Mail