• Start
  • Radsport
  • Fahrräder der Wittener PV + TTW Triathleten erhalten ein Rundum Sorglos Paket

Fahrräder der Wittener PV + TTW Triathleten erhalten ein Rundum Sorglos Paket

(Bilder : Chris Strate-TTW Witten)

Fahrrad Workshop im zweiten Anlauf mit viel positiver Resonanz

2020 WorkSho 2

Der Erste Versuch einen Fahrrad Workshop auszurichten scheiterte im August am Wettergott.

Auch für den zweiten Termin verhieß die Wettervorhersage nicht Gutes, wieder drohte eine Wasserschlacht.

Auf der Suche nach einer wetterfesten Alternative kam es schnell zu einem Deal mit Jörn Stratmann, Inhaber des Wittener Transport Kontors.

Auf dem WTK Firmengelände konnte das Orgateam es sich in einer geräumigen Fahrzeughalle gemütlich machen, und baute die verschiedenen Service- und Pflegestationen „Corona-gerecht“ auf.

Die einzelnen Stationen hatte das Orgateam eingeteilt in die Themen „Die richtige Sitzposition“, „Alles rund um den Reifen“, „Schaltung und Kette“, „Bremsen und Steuersatz“, „Putzen, Pflegen und Ritzeltausch“.

Hinter den Tischen standen erfahrene Wittener Triathleten, die gerne ihren umfangreichen Wissensschatz weitergaben.2020 WorkSho 1

Neben den vereinseigenen Experten unterstütze die Firma Hahn Training-Systems die Veranstaltung mit ihrem professionellen Wissen, u.a. aus den Bereichen Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung.

2020 WorkSho 4

Jeweils ca. 15-20 Minuten Zeit nahmen sich die Moderatoren für ihr Thema, anschließend konnten die Besucher fachsimpeln oder durchstarten zum nächstem Thementisch.

Bei den technischen Prüfungen der Sportgeräte wurden auch diverse Mängel aufgezeigt, hier hätte es ohne  die erfolgten Korrekturen zu Problemen im Trainingsbetrieb kommen können.

Unterstützt wurde der Workshop durch den Kooperationspartner DAK-Gesundheit. Am Infostand standen DAK Mitarbeiter für Fragen zur Verfügung, und bereicherten die Veranstaltung mit einer kleinen Tombola.   

2020 WorkSho 3

Beim gemeinsamen Resümee nach der Veranstaltung zogen alle Beteilungen ein durchgängig positives Fazit. Die Gesprächsrunde plädierte einstimmig für eine Neuauflage im Frühjahr 2021, allerdings mit dem Vorbehalt der künftigen Corina Entwicklung.

Dann wäre auch eine Erweiterung der Themen denkbar, u,a. hatten die Besucher mehrfach um Informationen zu E- Rädern gebeten.

Drucken E-Mail