TTW-Trainingslager Mallorca 2017 - Episode 2

Pünktlich zu Beginn der Osterferien macht sich die zweite Gruppe des TTW auf den Weg in die langjährige Trainingslager-Residenz nach Pollentia, einem Ort an der Nordküste Mallorcas. Da die kommende Triathlonsaison schon fast wieder in den Startlöchern steht, wollten die Athleten so viele Trainingskilometer wie möglich sammeln.

Die individuellen Ziele reichen hierbei von der Ironman- über die Bundesliga- und NRW-Ligavorbereitung bis zum Radfahren aus purer Freude – ohne dabei weniger ambitioniert in die Pedale zu treten. Ausgestattet mit Trainingsplänen von Trainer Thomas Fehrs, geliehenen Rennrädern und perfekten Wetterbedingungen hatten die Triathleten an jedem Tag die Möglichkeit in „kurz-kurz“ zu fahren. Darüber hinaus wurde das gute Wetter genutzt um unter freiem Himmel zu schwimmen und zu laufen oder auch das ein oder andere Mal ein Koppeltraining durchzuführen.

Neben vielen flachen Kilometern wurden als Höhepunkte im Trainingslager das Kloster Lluc in Kombination mit Sa Calobra sowie der Küstenklassiker ausgewählt um die Wettkampfhärte der Athleten zu stärken.

Das sogenannte Wellblech, ein recht welliger 9km langer Abschnitt im Landesinneren, lud einige Athleten auch in diesem Jahr dazu ein, ein schnelles Teamtraining zu absolvieren und das Kreiseln zu üben. Darüber hinaus tragen gerade solche „Bergtouren“ zum besonderen Reiz an der Destination Mallorca bei.

Aber auch neben den Trainingsstunden wurde das Leben in vollen Zügen genossen. Ob am Pool in der Sonne liegend, am Hafen von Alcudia mit einem leckeren Stück Mandeltorte oder abends in gemütlicher Runde – der Spaß sowie viel Schnatterei und Gelächter waren immer mit dabei.

Insgesamt schaut die zweite Gruppe der Athleten auf ein gelungenes und besonders sonniges Trainingslager 2017 zurück und freut sich auf die kommende Saison.

 IMG 0824

Drucken E-Mail