TTW Athleten erfolgreich am Niederrhein

Schon am 18.6 machte sich eine kleine Gruppe von Triathleten des TTW auf den Weg nach Voerde an den Niederrhein. Diese kleine aber gut organisierte Veranstaltung hat einen besonderen Charm. Abseits gelegen an einem Tauchsee fühlt man sich knapp 20 Jahre zurückversetzt. Kein Ansatz von Hektik oder Trubel der heutigen Großveranstaltungen.

Hier am Niederrhein startete Kathrin Ernst in die Saison der Freiwasserwettkämpfe. Nach einem für sie guten Schwimmen stieg sie im hinteren Drittel aus dem Wasser und machte von da an, wie so oft, Jagd auf die vor ihr Platzierten. Nach knapp 15 km auf dem Rad übernahm sie die Führung und baute diese beim abschließenden Laufen auf einen Vorsprung von über 9 Minuten aus. Die Siegerzeit von 1:09:02 bedeutete einen ungefährdeten Gesamtsieg in diesem Rennen. Weiterhin waren Nicole und Andreas d´Hone am Start. Beide hatten sich die Kurzdistanz ausgesucht. Nicole kam nach 3:05:42 auf Platz 11 ins Ziel. Andreas brauchte 2:43:25 und belegte in der Gesamtwertung Platz 25.

Knapp 2 Wochen später machte sich wieder eine Delegation von 10 TTW Sportlern auf den Weg nach Kleve zum Niederrheintriathlon. Auf einem tollen Wettkampfgelände zeigten alle eine gute Leistung bei mäßigem Wetter. Zum Glück setzte der Regen erst spät auf der Radstrecke ein und auf der Laufstrecke kam dann noch die erhoffte Sonne raus.   

Ein weiteres Aufbaurennen in Hinblick auf die Mitteldistanz in Waren an der Müritz absolvierte Kathrin Ernst. Das Schwimmen lief für sie gut, auf dem Rad machte sie einigen Rückstand weg, den sie sich beim Schwimmen eingefangen hatte. Letztendlich lief sie den abschließenden 10 km Lauf in knapp 42 Minuten. Durch diese Energieleistung sicherte sie sich Platz 3 (2:29:16) in der Gesamtwertung und Platz 1 in der AK 40. Mit Platz 3 (2:46:04) in der AK 40 erreichte Andrea Hoos einen weiteren Podestplatz für das Triathlon TEAM TG Witten.

Hier die weiteren Ergebnisse:

Michael Chudy 2:39:19

Andreas d´Hone 2:42:20

Stefan Kurpierz 2:48:57

Bettina Gräff 3:00:24 

Verena Mette 3:02:54

Andreas Strate 3:08:58

Nicole d´Hone 3:10:39

Als Fazit bleibt eine schöne und erfolgreiche Veranstaltung aus Wittener Sicht.

Drucken E-Mail